“VIRALS – Tote können nicht mehr reden (1)” von Kathy Reichs | Schon gelesen?
Zum Bcherregal

Dies ist das veraltete und nicht mehr aktualisierte Blog von Schon gelesen?. Es dient nur noch der Archivierung!

Das neue Blog findest du unter www.schon-gelesen.eu!

“VIRALS – Tote können nicht mehr reden (1)” von Kathy Reichs

"Virals - Tote können nicht mehr reden" von Kathy ReichsKlappentext

Auf einer einsamen Insel findet Tory die vergrabenen Knochen eines vor etwa 30 Jahren verstorbenen jungen Mädchens. Torys Versuch, gemeinsam mit ihren Freunden die Identität des Mädchens zu lüften, erweist sich als gefährlicher als erwartet: Bei der Toten handelt es sich um die damals sechzehnjährige Katherine Heaton, deren Verschwinden nie aufgeklärt wurde. Die Spuren des Verbrechens reichen bis in die Gegenwart, bis in ein Labor, in dem wissenschaftliche Experimente mit dem gefährlichen Parvovirus vorgenommen werden. Tory und ihre Freunde infizieren sich mit dem Virus – und erlangen dadurch eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit, die ihnen bei ihren Recherchen zugute kommt. Denn der Mörder von Katherine Heaton tut alles dafür, dass das Verbrechen nicht ans Tageslicht gebracht wird …

Fazit

Phänomenal! Dieses Buch ist der erste Thriller, den ich gelesen habe (er ist mir in der Bibliothek praktisch entgegengestolpert) und ich bin wirklich positiv überrascht von der unglaublichen Spannung, die in diesem Buch herrscht. Man kann das Buch sehr gut lesen und ich konnte das Buch teilweise Abends gar nicht mehr aus der Hand legen.

Auch die Idee, die diesem Buch zugrunde liegt und auf der Erwachsenenliteratur der Autorin basiert, ist sehr kreativ. Auch behandelt das Buch absolut keine 0815-Geschichte, sondern die Geschichte ist sehr neuartig. Auch hat mich dieses Buch dazu veranlasst, auch die restlichen Bücher (eines hab ich schon ergattert und das andere erscheint Ende Juni) der Autorin bzw. dieser Reihe zu lesen.

Ich würde dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, es lohnt sich zu lesen und ist denke ich auch ein guter Griff in den Bereich des Jugendthrillers. Auch bei Leuten, die eher die leichteren Bücher mögen, ist dieses denke ich nicht allzu schlimm.

Es gibt nicht einfach nur Mord und Totschlag in dem Buch (und diese Bücher sind überhaupt nicht meine Favoriten) – es geht um mehr. Man kann sich, wenn man das will, natürlich auch tiefergehend mit dem Thema Darf man mit Absicht Viren erschaffen auseinandersetzen und dieses Buch gibt einem dazu eine vielleicht ein bisschen unwirklich Vorlage dazu.

Bewertung

5 Sterne

Die Reihe

  1. Virals – Tote können nicht mehr reden
  2. Virals – Nur die Tote kennt die Wahrheit
  3. Virals – Jeder tote hütet ein Geheimnis

Buchtrailer

Links

Du hast was zu sagen? Dann hinterlasse einen Kommentar!


+ 3 = 9