Interview mit Robert Muchamore [Übersetzung] | Schon gelesen?
Zum Bcherregal

Dies ist das veraltete und nicht mehr aktualisierte Blog von Schon gelesen?. Es dient nur noch der Archivierung!

Das neue Blog findest du unter www.schon-gelesen.eu!

Okt 15, 2013 - Allgemein    Keine Kommentare

Interview mit Robert Muchamore [Übersetzung]

Robert Muchamore

Robert Muchamore (© by Eduarda7)

Hier die Übersetzung des Interviews mit Robert Muchamore, die ich so gut wie möglich ins deutsche Übertragen habe. Das original ist unter http://link.schon-gelesen.eu/1 zu finden.

Robert Muchamore ist der Autor der auch in Deutschland sehr belieben Bestsellerreihe “Top Secret” und wegen des neu erschienenen 13ten Bandes habe ich um ein Interview mit ihm gebeten.

Wann, wo und warum bekamen sie die Idee für Top Secret #1?

Die Idee, die Top Secret-Bücher zu schreiben bekam ich, als ich meine Schwester in Australien besuchte. Mein zwölfjähriger Neffe fand nichts mehr zum lesen. Hier bekam ich meine Inspiration, für genau diese Altersgruppe zu schreiben.

Wo schreiben sie ihre Bücher? In ihrem Garten oder an ihrem Schreibtisch?

Ich lebe in England und dort gibt es nicht so viele Tage, an denen man im Garten schreiben könnte. Ich habe aber ein Büro in meinem Haus, in dem ich normalerweise schreibe.

Warum begannen sie mit der zweiten Top Secret-Reihe? Die erste mit James als Hauptcharaktere war komplett abgeschlossen. Was war der Grund, mit dem 13ten Band zu beginnen?

Ich möchte meine Geschichten realistisch gestalten und es wäre sehr schwer gewesen, eine glaubwürdige Geschichte mit dem 18jährigen James als Hauptcharakter fortzuführen. Außerdem ist es nach zwölf Büchern, die ich bereits über James geschrieben habe, sehr schwer, dem Leser etwas neues über ihn zu erzählen.

Sie arbeiten als Privatdetektiv in London, oder? Ist das eine Quelle für das, was sie in ihren Büchern schreiben?

Ein klein wenig, aber wie die meißten Berufe ist es sehr viel langweiliger, als es im Fernsehen aussieht.

Können sie schon etwas über den Inhalt des 14ten Bandes der Reihe sagen?

Es ist der zweite Teil der Storie über den Amarov Clan. Grundsätzlich werden alle ein bisschen mehr in die Geschichte verwickelt.

Die wichtigste Frage :): Was bedeutet CHERUB eigentlich? Woher haben sie diesen Namen?

CHERUB ist ein kleiner Witz. Die Kinder in meinen Büchern benehmen sich meißtens schlecht. In Großbrittanien werden sich gut benehmende Kinder manchmal ‘little CHERUB’s’ genannt. Es steht allerdings auch für Charles Henderson’s Espionage Research Unit B. Ich habe schon eine andere Reihe über die Entstehung von CHERUB geschrieben. Mein deutscher Verlag wollte das aber nie veröffentlichen, vielleicht weil die Deutschen die bösen in der Geschichte sind.

Warum denken sie wurden die Top Secret-Reihe so erfolgreich?

Das ist schwer zu sagen, aber ich denke ein großer Teil meines Erfolges rührt daher, das ich versuche, meine Geschichten so realistisch wie möglich zu gestalten. Kinder, die meine Bücher lesen, glauben manchmal, das ihnen soetwas tatsächlich passieren könnte.

Ist es möglich, das eine Geheimorganisation wie CHERUB in Großbritannien existieren könnte?

Ich denke schon, dass es möglich ist, aber nicht mit so einem riesigen Campus, wie er im Buch auftaucht. Großbrittanien ist kein sehr großes Land und ich denke nicht, das so etwas versteckt bleiben könnte. Ich weiß keine aktuellen Fälle, in denen Kinder spionieren würden, aber es passierte oft im zweiten Weltkrieg und in kommunistischen Ländern wie dem alten Ostdeutschland.

(Übersetzung veröffentlicht am 15. Oktober 2013; Original veröffentlicht am 02. Juli 2ß13)

Du hast was zu sagen? Dann hinterlasse einen Kommentar!


1 + = 9